Kennitala und Wohnsitz

Kennitala und Wohnsitz beantragen?

Wenn du auf Island arbeiten möchtest, benötigst du grundsätzlich eine Kennitala. Dies ist eine Personenkennziffer ähnlich wie die deutsche Identifikationsnummer (nur das man in Deutschland damit noch nicht so weit ist wie in Island). Wenn du länger als drei Monate auf Island bleibst, musst du außerdem deinen Wohnsitz anmelden. Wie das genau funktioniert erklären, wir dir Schritt für Schritt.

Checkliste: Was musst du mitbringen, wenn…

..du bis zu 3 Monate auf Island leben (und arbeiten) wirst:

In diesem Fall wirst du deinen Hauptwohnsitz in Deutschland sicherlich nicht aufgeben. Eigentlich brauchst du in diesem Fall nicht einmal eine Kennitala – sie kann aber notwendig sein, wenn dein Arbeitgeber das gerne möchte und wenn es steuerlich erforderlich ist. Um eine Steuerkarte zu bekommen, benötigt man eine Kennitala. Du beantragst deine Kennitala bei þjóðskrá Ìslands (Registers Iceland).

..du länger als 3 Monate auf Island leben (und arbeiten) wirst:

In diesem Fall brauchst du nicht nur eine Kennitala, sondern musst auch deinen Wohnsitz in Island anmelden. Grundsätzlich erfolgt dies ganz einfach in einem Abwasch: Du meldest deinen Wohnsitz an und gleichzeitig wird die Behörde eine Kennitala für dich anfordern.

Es gibt überraschend wenige Dokumente, die du dafür brauchst. Dies sind

* einfache Kopie des Personalausweises/Reisepass

* Vordruck E 104 deiner Krankenkasse (siehe dazu „Krankenversicherung“)

*Passfoto (35 mm x 45 mm)

*Antrag auf Kennitala (A-262)

*ggf. auf Anfrage: Mietvertrag oder spezieller Vordruck,in dem der Vermieter den die Vermietung bestätigt (wenn man ein/e eigene/s Wohnung/Haus besitzt, ist das nicht nötig)

Wozu brauchst du die Kennitala?

Ohne die Kennitala geht in Island fast gar nichts. Du brauchst sie um eine Steuerkarte zu bekommen, um ein Bankkonto zu eröffnen und auch im Fitnessstudio meldest du dich im Regelfall mit deiner Kennitala an.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...