Stopover auf Island mit einer Nacht im Leuchtturm

Der Dyrhólaey-Leuchtturm an der Südküste Islands wird zum Hotel. Foto: Icelandair

Der Dyrhólaey-Leuchtturm an der Südküste Islands wird zum Hotel. Foto: Icelandair

Die Transatlantik-Stopovers von Icelandair bieten ab September die Möglichkeit, in einem Leuchtturm zu übernachten. Die National-Airline verwandelt den Dyrhólaey-Leuchtturm an der Südküste Islands für zwei Monate im Herbst zum “Boutique-Hotel” und verbindet mit diesem Angebots auch Helikopterflug, Gletscher-Hiking und Spa-Besuch. Das luxuriöse Leuchtturm-Package ist ab 2.785 Euro pro Person buchbar, und spricht vor allem Geschäftsreisenden an, die eine “kleine Auszeit” beim Flug zwischen Europa und Amerika wünschen.

Generell können Reisende auf den Transatlantik-Strecken mit Icelandair einen bis zu siebentägigen Aufenthalt in Island genießen. Die Insel ist dank ihrer Lage zwischen europäischem und amerikanischem Kontinent ideal für einen Zwischenaufenthalt und ermöglicht (Geschäfts)Reisenden aus Nordamerika zudem eine besonders schnelle und bequeme Einreise in das Schengengebiet.

Nun bekommen Reisende im Rahmen eines Transatlantik-Stopovers nun die Gelegenheit, im Leuchtturm zu nächtigen. Der Dyrhólaey-Leuchtturm befindet sich an der Südküste Islands und wird noch immer aktiv genutzt. Die Einrichtung des burgförmigen Leuchtturm-Hotels wurde an die Farben und Formen der umliegenden Natur angelehnt. Betrieben wird das Hotel auf Zeit vom Icelandair Hotel Vík, das die Gäste persönlich willkommen heißt und nach einer unvergesslichen Nacht mit einem regionalen Frühstück verwöhnt.

Die Kampagne wartet zudem mit einer Reihe außergewöhnlicher Aktivitäten auf: So ist ein exklusiver Flughafentransfer ebenso enthalten wie eine private Superjeep-Führung, ein Helikopterflug über Reykjavik, der Besuch der Wasserfälle Gljúfrabúi, Seljalandfoss und Skogafoss, eine Hiking-Tour auf den Sólheimajökull-Gletscher, ein Ausflug zum schwarzen Strand in Reynisfjara.

Das Exklusiv-Angebot ist für eine Gruppe von bis zu fünf Personen buchbar. Die „Light-Variante“ kostet  1.894 Euro und inkludiert jeweils eine Nacht mit Frühstück in der Suite des Icelandair Hotel Reykjavik Marina, eine Nacht im Leuchtturm, den Besuch der Wasserfälle sowie des Fontana Spas und die Transfers. Weitere Informationen sowie Buchungsmöglichkeiten unter www.icelandair.de/stopover.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...