Stichwort: Hotel

Stopover auf Island mit einer Nacht im Leuchtturm

Der Dyrhólaey-Leuchtturm an der Südküste Islands wird zum Hotel. Foto: Icelandair

Der Dyrhólaey-Leuchtturm an der Südküste Islands wird zum Hotel. Foto: Icelandair

Die Transatlantik-Stopovers von Icelandair bieten ab September die Möglichkeit, in einem Leuchtturm zu übernachten. Die National-Airline verwandelt den Dyrhólaey-Leuchtturm an der Südküste Islands für zwei Monate im Herbst zum “Boutique-Hotel” und verbindet mit diesem Angebots auch Helikopterflug, Gletscher-Hiking und Spa-Besuch. Das luxuriöse Leuchtturm-Package ist ab 2.785 Euro pro Person buchbar, und spricht vor allem Geschäftsreisenden an, die eine “kleine Auszeit” beim Flug zwischen Europa und Amerika wünschen.

Weiterlesen

Goðafoss – der Götterwasserfall

Ein malerischer Wasserfall schmiegt sich in die raue Landschaft gleich neben der Ringstraße. Der Goðafoss hat seinen Namen von einem geschichtlichen Ereignis.Im Jahr 1000 wurden Figuren der nordischen Gottheiten hier in den Wasserfall geworfen. Zuvor wurde auf dem jährlichen Alþing entschieden, dass Island fortan ein christliches Land sein würde.

Auf jeder Seite des Flusses führen kurze, schöne Spazierwege nah am Fluss entlang bis zum Wasserfall. Im Sommer ist es rund um den Wasserfall und seine felsigen Ufer saftig grün, im Winter glitzert eine dicke Schneeschicht mit dem Wasserfall um die Wette. Zu jeder Jahreszeit ist dieser Wasserfall ein kleiner Juwel. Viele Felsen am Ufer sind groß und flach genug, dass man darauf eine kleine Rast einlegen kann und gedankenversunken dem Wasser beim Hinabfallen zuschauen kann.

Übernachtung am Goðafoss

Unweit des Goðafoss liegt das Hotel Goðafoss. Zwischen Akureyri und Myvatn ist es das einzige Hotel und eine gute Alternative zu einem Hotel in der Stadt. Man sollte rechtzeitig seine Übernachtung buchen, da das Hotel meistens ausgebucht ist.

Weiterlesen